Hilfe, ich habe meine Freunde geschrumpft

Kinostart: 02.09.2021

Regie: Granz Henman

Besetzung: Anja Kling, Axel Stein, Andrea Sawatzki, Oskar Keymer, Lina Hüesker und als Gast Otto Waalkes

Dieses Mal kommt der Endgegner. In den ersten 2 Teilen der Filme („Hilfe, ich habe meine Lehrerin geschrumpft“ und „Hilfe, ich habe meine Eltern geschrumpft“) ging es ja noch relativ harmlos zu. Aber die Protagonisten sind nun älter und da ändern sich auch die Herausforderungen. Schon am Anfang schlägt mit einer fantastischen Performance die total überalterte Hulda Stechbarth auf und kündigt Krieg an.

Ab diesem Zeitpunkt jagt ein Kampf den nächsten und die fast erwachsenen Schüler müssen sich behaupten mit allem was sie haben. Dabei kommt ihnen auch allerorten die Pubertät in die Quere und gießt weiteres Öl ins Feuer.

Schauspielerisch hat sich die Hauptfigur deutlich entwickelt und das wird sicher noch nicht das Ende seiner Karriere sein. Aber auch die neuen Charaktere fallen durch eine deutliche Spiellust und Authentizität auf. Das macht Spaß und hier wächst der Nachwuchs für kommende deutsche Filme.

Nun würde dem Cast noch ein internationaler Auftritt guttun, aber das ist dann die nächste Stufe. Die Wendungen werden vom aktuellen Cast gut dargestellt und sind glaubwürdig. Weiter so und „Hilfe, ich habe meinen Professor geschrumpft“ wird sicher noch krasser.

Facebooktwitterredditpinterestlinkedinmail

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.